Hochpustertal-Osttirol


Im Garten der Dolomiten
Die Ferienregion Hochpustertal liegt eingebettet zwischen den Lienzer und den Südtiroler Dolomiten. Und in deren Vorgarten fühlen sich vor allem Familien rund um wohl.
Gemütliche Wanderungen zu den am höchsten bewirtschafteten Almen Österreichs im Villgratental, die Pustertaler Höhenstraße mit imposanten Ausblicken und Ausflugszielen, das Tiroler Gailtal mit dem Karnischen Höhenweg, der Drauradweg sowie die Osttiroler Gastfreundschaft und Tradition lassen die Urlaubstage im Hochpustertal wie im Fluge vergehen.

Natur trifft Kultur: Im Hochpustertal sind die kulturellen Schätze wie auf einer Perlenkette aufgefädelt. Wie zum Beispiel das Schloss Anras oder die Burg Heinfels, die im Sommer während der Gustav-Mahler-Wochen zur romantischen Kulisse für Konzerte wird. Besonders attraktive Angebote für Wanderer bzw. Radfahrer hält das Hochpustertal bereit: Der Karnische Höhenweg war früher Schmugglersteig zwischen Österreich und Italien, im ersten Weltkrieg blutig umkämpfte Front und später der Weitwanderweg, der von Osttirol nach Kärnten führt und immer wieder Abstecher ins benachbarte Italien anbietet.
Langlaufparadies Nr. 1
Wer jemals auf den Loipen im Hochpustertal unterwegs war - speziell im Tiroler Gailtal zwischen Kartitsch, Ober- und Untertilliach der wird niemals mehr wo anders Skaten und Langlaufen wollen.

Schneesicherheit wird auch beim Langlaufen groß geschrieben und so verfügt man hier über mindestens 5 km beschneite Loipen. Insgesamt finden Langläufer 120 km gespurte Loipen, darunter auch in den Dörfern des Pustertals und in Innervillgraten.
Foto: Sillian im Hochpustertal